Wie es funktioniert:

Im Vergleich zu kompakten programmierbaren Synthesizern, werden bei Mod-Systemen die einzelnen Module durch Instrumentenkabel (auch "Patchkabel" genannt) miteinander verbunden. Am Beispiel einer Basis aus den Modulen VCO, VCF, ADSR, VCA, die über ein s.g. Bussystem an einer benötigten Versorgungsspannung eines Schaltnetzteils (z.B +/-12V) betrieben werden. Von einem VCO-Modul lassen sich i.d. Regel 4 hörbare Spannungs-formen abgreifen (Sinus, Dreieck, Sägezahn, Rechteck) die sich durch die "Abschneide"-Frequenz" eines Filters manipulieren lassen. Filtermodule unterscheiden sich charakteristisch und verfügen über mindestens einen Audio Ein-, und einen Ausgang wobei die gefilterte Spannungsform am Ausgang, mit einem weiteren Patchkabel abgegriffen, in den Audio-Eingang des VCA´s geleitet werden kann. Die Bezeichnung ADSR steht für Attack, Decay, Sustain, Release und definiert den zeitlichen Verlauf der eingestellten Hüllkurve durch ihre 4 regelbaren Parameter. Das Modul wird durch "Gate" Spannung eines Controllers generiert und durchläuft dabei die Hüllkurve mit der Spannung, die am Ausgang anliegt und zum Gate-Eingang des VCA´s geleitet wird.

CV-Keyboard´s und Stepsequenzer erzeugen i.d. Regel KEINE TÖNE(!) und dienen als reine Steuerinstrumente. Diese "Controller", welche über mind. ein Gate-, und evt. mehrere CV-Ausgänge verfügen sollte, ermöglichen ein Spiel-, und steuerbares Mod.-System. Das drücken einer Notentaste (z.B "C2") auf dem Keyboard bewirkt den Gate Impuls um z.B die Hüllkurve eines ADSR´s zu generieren und gleichzeitig die Erzeugung der adäquaten Spannung, die am CV-Note Ausgang des Keyboards anliegt und mit einem Patch-Kabel in den gekennzeichneten Steuereingang eines kalibrierten VCO´s geleitet wird um die Tonhöhe zu steuern.

Kurz:
Man unterscheidet 2 Arten von Steuersignale die als Gate-, und CV-Out bezeichnet sind

- Ein "Gate" Signal erkennt nur 2 Spannungszustände: "Taste gedrückt" oder "Taste nicht gedrückt" (auch als "Trigger" oder "NoteOn - NoteOff" befehle bezeichnet).

- Die "CV" Spannung ist dagegen regelbar.


Einige Modultypen und Bezeichnung im Überblick:

CV --> Control Voltage
VCO --> Voltage Controlled Oscillator
DCO --> Digital Controlled Oscillator
VCF --> Voltage Controlled Filter
ADSR --> Attack, Decay, Sustain, Release
VCA --> Voltage Controlled Amplifier
LFO --> Low Frequency Oscillator
S+H --> Sample & Hold
NG --> Noise Generator
RM --> Ring Modulator
SEQ --> (Step) Sequencer

Livesendung am:
Genre: